Die gefährlichsten Gangs der Welt


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/manu-canna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
18th Street Gang

Die 18th Street Gang entwickelte sich in den 1960er-Jahren in dem Rampart von Los Angeles, in der „18. Straße“. In dieser Straße lebte seit Generationen die Clanton Street Gang, die weite Teile des Bezirks kontrollierte. Die Zahl der Latinogangs stieg, da immer mehr Latinos in die USA kamen. Da die Clanton Street Gang nur Mexikaner und keine Lations aufnahm, gründeten die Jugendlichen die 18th Street Gang, in der die Herkunft keine Rolle spielte. Die Gang entwickelte sich rasch durch viele illegale Einwanderer (1995 waren 60% der Gangmitglieder illegal in den USA) und dadurch wuchs auch ihre Macht. Obwohl die 18th Street von ihren Mitglieden nicht die Mexikanische Nationalität verlangt, ist der Großteil der Mitglieder mexikanisch. Durch den Bürgerkrieg in El Salvador kamen viele Salvadorianer in die USA und schlossen sich dieser Gang oder der Mara Salvatrucha an. Viele von ihnen waren illegale Immigranten und wurden zurück in ihre Heimat geschickt, wo sie die Gang weiterführten. Heute ist die Gang in Kanada, in den USA, Mexiko, El Salvador, Guatemala und Honduras aktiv.

 

 

10.5.09 12:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung